Seite auswählen

Heute stelle ich Euch meinen heimischen Fotospot in Bad Vilbel vor.
Bad Vilbel liegt im Wetteraukreis ca. 10 km nördlich von Frankfurt am Main und hat eine Menge Fotomotive zu bieten:

Die Wasserburg

Die Wasserburg eignet sich hervorragend als Fotomotiv zu allen Jahreszeiten. Ihr solltet jedoch im Sommer die Termine der Burgfestspiele beachten, da in diesem Zeitraum  Zelte und Stände aufgebaut sind, welche Ihr vielleicht nicht unbedingt auf Eurem Foto haben möchtet.
Die beste Zeit, die Burg zu fotografieren ist meiner Meinung nach der ganze Winter, abgesehen von dem Weihnachtsmarkt von Freitag bis Sonntag meistens am 3. Adventwochenende, der ganze Frühling und dann wieder ab Mitte September. Generell würde ich empfehlen, den Eventkalender der Stadt Bad Vilbel
zu studieren und eine Zeit zu wählen wo kein Event stattfindet.

Tiere

Rund um die Wasserburg herum gibt es Enten, Nilgänse und recht zutrauliche Nutrias, die sich alle auf dem konzentriertem Raum um die Wasserburg um den Burggraben herum tummeln. Danach könnt Ihr Euch noch an der Nidda in Richtung Innenstadt (Neue Mitte) halten und dabei nach einem Eisvogel Ausschau halten. Zu guter Letzt bietet die Neue Mitte in Bad Vilbel die Möglichkeit, den Fotoausflug bei Kaffe und Kuchen, einem Eis oder auch einem leckeren Essen ausklingen zu lassen. Kurz vor der Neuen Mitte befindet sich auch noch ein kleiner Teich mit Springbrunnen, wo sich auch viele Enten und Nilgänse tummeln.

Römermosaik

Auf dem Weg Richtung Neuer Mitte kommt Ihr auch an einem Glaspavillon vorbei. Hier ist ein altes Römer-Mosaik zu bewundern. http://www.bad-vilbel.de/de/kultur/museen/lebendiges-roemer-mosaik

Parken
Parkmöglichkeiten gibt es zahlreiche, das Parkleitsystem ist gut ausgebaut und ihr dürftet kein Problem damit haben einen Spotnahen Parkplatz zu bekommen. Einfach über die B3 anfahren und dann den beschilderten Parkhinweisen folgen.

Bilder

Secured By miniOrange